Die Blaulicht-Topliste 100

Ausgediente Fahrzeuge

Der Fuhrpark im Februar 1998
Der Fuhrpark im Februar 1998
Der Fuhrpark 2002
Der Fuhrpark 2002
Hilfsrüstwagen
Hilfsrüstwagen

Beschreibung
 Ehemaliger Hilfsrüstwagen der Freiwilligen Feuerwehr Hoym

Fahrgestell: IFA W50 LA/A
Ausbau: Eigenausbau
Baujahr: 1984

Laufbahn:
- 1984 - 1990: Nationale Volksarmee NVA (DDR)
- 1996 - 2005: Freiwillige Feuerwehr Hoym

Der ehemalige Munitionstransporter auf Basis des IFA W50 wurde 1996 durch die Kameraden der Feuerwehr Hoym zum Rüstwagen RW umgebaut. Die Beladung konnte von einem der nach der Wende weit verbreiteten Hilfsrüstwagen HRW (Robur LO 2002A) übernommen werden.

Löschgruppenfahrzeug 16
Löschgruppenfahrzeug 16

Beschreibung

Löschgruppenfahrzeug LF 16-TS8 der FF Hoym

Fahrgestell: IFA W50 L mit Aufbau vom Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde
Baujahr: 1978

Laufbahn:

- 1978 bis 1998 ehemals BF Berlin

- 1998 bis 2005 bei der Freiwillige Feuerwehr Hoym

- seit 2005 bei der Freiwilligen Feuerwehr Schadeleben

Tanklöschfahrzeug 16/12
Tanklöschfahrzeug 16/12

Beschreibung
Tanklöschfahrzeug TLF 16 der FF Hoym


Hersteller: IFA W50 LA mit Aufbau vom Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde
Baujahr: 1988

 

Laufbahn:

- 1988 bis 1994 Betriebsfeuerwehr VEB Wema Aschersleben

- 1994 bis 2007 Freiwillige Feuerwehr Hoym

Drehleiter DL 30 ohne Korb
Drehleiter DL 30 ohne Korb

Beschreibung
Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Hoym


Hersteller: IFA W50 LA mit Aufbau vom Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde
Baujahr: 1986

 

Laufbahn:

- bei der Berufsfeuerwehr Magdeburg

- Stadtwerke Magdeburg

- Feuerwehr Hoym

Kommandowagen (außer Dienst: 05.07.2013)
Kommandowagen (außer Dienst: 05.07.2013)
Drehleiter mit Korb (DLK 23/12)
Drehleiter mit Korb (DLK 23/12)

Fahrgestell: Iveco Magirus 140-19 A
Aufbau: Magirus, Überhohlt durch: Thoma

Baujahr: 1985

Ausstattung:

  • 2 x Motorkettensäge
  • Elektro-Motorkettensäge
  • 2 x Scheinwerfer (1.000 W)
  • Stromerzeuger (8 kVA)
  • Feuerlöscher (12 kg Pulver)
  • Kübelspritze
  • Tragenhalterung
  • Sprungretter
  • Verbandskasten
  • DIN-Klapptrage
  • 2 x Sepura MRT (Handsprechfunkgerät TETRA)
  • Sepura HRT (Fahrzeugfunkgerät TETRA)
  • fest montierbarer Wasserwerfer (für den Einsatz des Leiterparkes als Wasserwerfer, ohne Korb)
  • montierbarer Wasserwerfer (zum Einsatz vom Korb aus; Steuerung durch Korbpersonal)

Laufbahn:

  • 1985 - 2003: Berufsfeuerwehr Lübeck
  • Dezember 2005 - September 2016: Freiwillige Feuerwehr Hoym

Technische Daten:

  • Fahrgestell: KIA SORENTO EX
  • Motor: 4-Zylinder-Turbo-Dieselmotor
  • Getriebe: 4-Gang-Automatikgetriebe
  • Leistung: 103 kW / 140 PS / 3.800 U/min
  • Hubraum: 2.497 cm³
  • Radstand: 2.710 mm
  • Wendekreis: 11,0 m
  • Zul. Gesamtgewicht: 2.810 kg
  • Länge / Breite / Höhe: 4.670 mm / 1.884 mm / 1.890 mm

Ausbau: Magirus

Technische Ausstattung:

  • permanenter Allrad, elektronisch geregelt
  • Freilaufdifferential in der Vorderachse
  • Antriebskraftverteilung max. 50:50
  • Anti – Blockier – System (ABS)
  • Anfahr – Schlupf – Regulierung (ASR)
  • Zentralverriegelung
  • Elektronische Differentialsperre (EDS)
  • Rückfahrwarneinrichtung
  • Klimaanlage

 

Laufbahn:

 

 

  • 2003 - 2013 Berufsfeuerwehr Dresden
  • 2013 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Hoym